Freitag, 31. Mai 2013

Freitagsfüller # 218

Guten Morgen, Ihr Lieben,

gestern war ich immer noch um von Mittwoch. Ich sollte eigentlich nur "kurz" in die KMT-Ambulanz zur Blutabnahme und für eine Immunsystem-stärkenden-Infusion.

Abfahrt 8.30h, Ankunft 9.00h - punktgenau, super. Blutabnahme 9.20h. Danach folgten stundenlanges Warten, dann Infusion, nochmal stundenlanges Warten, kurzes Gespräch mit dem Oberarzt. Taxi rufen, Medikamente auf Station abholen. Warten auf Taxi. Taxi kommt. Abfahrt nach Hause. Stau. Stau. Zähflüssiger Verkehr. Stau. Himmel-A....-und-Zwirn. Stau. Ankunft zu Hause: 17.30h. HALLO?!?!?! 9 Stunden für Blutabnahme (5 Minuten), Infusion (20 Minuten), Gespräch mit OA (10 Minuten). Alles klar!

Ich war so geschafft, dass ich nach passieren der Haustür meinem Mann mit dem Wort "Nimm!" einfach nur noch meine Tasche in den Arm drückte, mich (ohne Sch.....!) mit letzter Kraft zu einem Stuhl schleppte und dort erst einmal lange sitzen blieb.

Der herzallerliebste Ehemann hatte vorsorglich schon mal was zum Essen vorbereitet. Außer einem halben Liter Trinkjoghurt und 2 Zwieback von der Station hatte ich nämlich seit dem Frühstück nichts gegessen. Wer denkt denn, dass ich erst nach 9 Stunden (noch mal in Worten, ganz langsam: N-E-U-N Stunden) wieder Zuhause bin?

Fazit: ich war um. Rückenschmerzen vom langen Sitzen, das Steißbein tat mir weh, der Kopf, einfach alles. Um 21h war ich fertig fürs Bett. 23h Wecker: Cellcept einnehmen. Gestern lag ich auch nur auf der Couch, Wecker sei dank, habe ich weder die Prograf um 21h noch die Cellcept um 23h verpennt....

Mal schau'n, wie lange der heutige Ausflug dauert ....

So, das war's von der "Post-AML"-Front.

Als lockeren Wiedereinstieg ins Blogger-Leben jetzt erst mal Barbara's Freitagsfüller .....


6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Ich warte auf  mein Taxi, das mich um 9.15h abholt und zur KMT-Ambulanz zum Blutcheck fährt.
2.  Für die nächsten Monate muss die ganze Familie sehr sorgfältig sein, was die Hand- und Haus-Hygiene betrifft, da mein Immunsystem außer Kraft gesetzt ist.
3.  Drei Dinge auf meinem Tisch: Laptop, Handy, Wasserflasche.
4.  Unsere Kinder sind seit meiner Rückkehr aus der Klinik ganz schön übermütig.
5. Was macht eigentlich der Sommer?
6.  Ich liebe Rhabarber-Kompott und -Marmelade.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Entspannen nach einem hoffentlich kurzen Besuch in der Ambulanz, morgen habe ich meinen ersten Ausflug in die Stadt geplant, wenn meine Kondition das mitmacht, und Sonntag möchte ich , ach, mal gucken was der Tag so bringt!


Ich wünsche Euch und Euren Lieben ein wunderschönes Wochenende!

LIVE ♥ LAUGH ♥ LOVE ♥ every single day in your life!

XOX,

Simoné

Kommentare:

  1. Schön, dass Du wieder da bist, Simoné!!

    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende,

    liebe Grüße aus Bonn,

    Elvan :-)

    AntwortenLöschen
  2. Danke, liebe Elvan! Hat sich angefühlt wie eine Ewigkeit ... Aber ich war soooo um nach der Transplantation. Da hat meine Kraft echt nicht gereicht. Ich wollte nur schlafen oder lunseln und die Augen zu machen.... Dir auch ein schönes Wochenende!
    LG, Simoné

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...